Funktionelles Muskeltaping Teil 1

Funktionelles Muskeltaping ist eine der einfachsten und erfolgreichsten Therapiemethoden!
Das Funktionelle Muskeltaping“ ist eine medikamentenfreie Behandlungsmethode, die die Heilung sehr vieler Beschwerdebilder unterstützt und Schmerzen lindern kann. Das breite Anwendungsspektrum beinhaltet u. a. Rückenschmerzen, Muskelverspannungen, Muskelschmerzen, Gelenkinstabilitäten, Nervenschmerzen, Probleme nach erschiedensten Operationen, Lymphödeme und vieles mehr…

In diesem Kurs werden alle Muskel- und Gelenktapes gelehrt, sodass man sofort in der Praxis jedes dieser Beschwerdebilder behandeln kann. Inkludiert in den Kurskosten sind das ganze Tapematerial und ein Kursskriptum.

Kursinhalte:

  • Grundlagen der Philosophie dieser Tapingmethode
  • Materialeigenschaften
  • Wirkungsweise des Tapes auf das Bindegewebe, Stoffwechsel und Lymphsystem…
  • Unterschiede zum klassischen Tape
  • Schmerzreduzierung
  • verschiedene Anlegetechniken (Muskeltechniken, Korrekturtechniken,
  • Faszientechniken
  • Sonderform: Gittertape / Crosstape
  • welche Bedeutung haben die einzelnen Farben
  • Indikationen, praktische Anwendungsbereiche
  • Epicondylitis , Carpaltunnelsydrom, Schulterproblematiken, Impingement,
  • Nackenbeschwerden, Kopfschmerzen, Verspannungen, Knieschmerzen,
  • Kniegelnksergüsse, Wirbelsäulenbeschwerden, Blasenschwäche ,
  • Sprungelenksprobleme, Instabilitäten., Inversionstraumen. etc.
Daten
  1. (notwendig)
  2. (gültige E-Mail)
 

Mag. Karin Jäger

Physiotherapeutin und Bildungswissenschafterin, externe Lektorin an der FH Campus Wien und der Pflegeakademie des KH der Barmherzigen Brüder in Wien Spezialgebiete: Manuelle Therapie nach Maitland, Neurodynamik, Wirbelsäulentherapie nach McKenzie, Clinical Reasoning in der Physiotherapie, craniosacrale und viszerale Osteopathie

Kurs

12. – 13.Februar 2016
Freitag 14 Uhr bis 20 Uhr
Samstag jeweils 09 bis 17 Uhr

Kursort
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder,
Johannes von Gott Platz 1
Im Raum: Johannes von Gott Saal,
1020 Wien

Kurskosten

EUR 330.-